Laravel

Eine gute Alternative zu Symfony2


News 07/16 Laravel

Während Symfony2 bereits seit über 10 Jahren die PHP Entwicklung als OpenSource Framework unterstützt, ist Laravel noch einer der Neulinge. Bereits seit über fünf Jahren auf den Markt und erfreut es sich immer größerer Beliebtheit. Bereits 2014 wurde Laravel als das beste Framework für 2014 gehandelt.

Doch zunächst die grundlegenden Gedanken, warum diese Frameworks entwickelt worden sind:
Für eine klar strukturierte Architektur einer Software oder Applikation wird ein sogenannter Model View Controller (kurz MVC) verwendet. Dieser dient der Trennung in drei Komponenten:
(Daten-)model, View und Controller. Ein MVC soll einen flexiblen Programmentwurf gewährleisten, welcher ohne größere Probleme mit Änderungen oder Erweiterungen harmonisiert.

Kurz gesagt: PHP-Frameworks sollen die Arbeit und Wartung der drei Komponenten auf ein Minimum reduzieren.

Unsere Erfahrungen mit Laravel bringen folgende Vorteile zum Vorschein:

  • Laravel überzeugt mit seinem schlank gehaltenen Code und ist deshalb weniger komplex wie andere Systeme
  • Die Einarbeitung dauert nicht lange, vor allem wenn bereits Symfony Kenntnisse vorhanden sind
  • Der Code ist clean und solide und somit auch einfach zu warten
  • Laravel verfügt über einen modularen Aufbau – eine Erweiterung des Codes ist problemlos möglich
  • Die Community um Laravel wächst stetig, d.h. umso mehr Entwickler über den Code schauen und sich mit ihm beschäftigen, umso sicherer ist er in der Regel