Warum nutzt ping24/7 Open Source?

Ist diese allseits bekannte Hassliebe wirklich berechtigt?


News 11/15 Open Source

Open Source Software erfreut sich immer größerer Beliebtheit. OpenOffice, GIMP und Linux sind vermutlich die Bekanntesten. Aber auch in der Entwicklung gibt es einige Programme, die mit lizenzpflichtiger Software konkurrieren. GitHub, Symfony, TYPO3 und Magento sind nur einige Beispiele.

Die Entwicklung von Open Source Software wird sehr oft durch Spenden gefördert, aber auch von vielen freiwilligen Helfern unterstützt. Durch die meist sehr großen Communities ist es leicht schnellen und guten Support zu erhalten. Die freie Verfügbarkeit des Codes sorgt dafür, dass Sicherheitslücken und Fehler schnell erkannt und behoben werden. In der Regel fallen keine Lizenz- bzw. Erwerbskosten an, wodurch Open Source Software für Entwickler und somit auch dem Kunden viele Freiheiten in der Entwicklung bietet. Der Quellcode kann individuell auf das Projekt angepasst werden. Extensions (Module) können nach Belieben hinzuprogrammiert oder kostengünstig in den weltweit genutzten Foren erworben werden. Diese bieten eine Art kostenlosen Support, da sich Entwickler regelmäßig über Erfahrungen und Probleme austauschen. Im Gegensatz zu den Foren lizenzpflichtigen Software ist der Informationsgehalt der Open Source Foren meist wesentlich umfangreicher, da die Entwickler aufgrund des freizugänglichen Codes offener mit den Themen umgehen können.

ping24/7 arbeitet tagtäglich mit Open Source Software. Unsere Entwickler sind überzeugt:

"Die individuelle Anpassung von Open Source Systemen werden den Anforderungen immer größer werdenden Projekten und der damit benötigenden Ressourcen gerecht. Wir sind nicht nur begeistert über die gebotenen Möglichkeiten, sondern sind auch der festen Überzeugung, dass Open Source lizenzpflichtiger Software in keiner Weise nach steht."