Am Anfang stand die Idee

und aus der Idee entstand matchgarden

matchgarden logo
Partnermatching im Berufsleben

Algorithmen erleichtern die Suche nach dem perfekten Bewerber

 

Die Geschäftsführung von hrConnectum ist bereits erfolgreich im Bereich Personalwesen tätig. Während sie mit hrConnectum Unternehmen beratend zur Seite stehen, möchten sie mit der Applikation matchgarden effektiv bei der Suche nach Unternehmen-Bewerber-Matches unterstützen.

matchgarden entstand aus dem Gedanken heraus, den Abgleich zwischen Bewerber- und Stellenprofil zu erleichtern bzw. zu automatisieren. Mithilfe von eigens entwickelten Bewerberanalysen können neben den Hard- auch Softskills abgeglichen und somit die Rekrutierungskosten gesenkt und Top-Kandidaten garantiert werden.

Technik &
Key Features
  • PHP
  • Symfony
  • AngularJS
  • RESTAPI
Nutzen &
Key Facts
  • Neues Produkt erweitert Portfolio von hrConnectum
  • Eigens entwickelte Features heben matchgarden von Konkurrenz ab
  • Inhalte von Bewerber- wie auch Unternehmensseite leicht pflegbar > wenig administrativer Aufwand
  • Layout und Applikation aus einer Hand > gutes UI & UX
Von der Idee zur Konzeption
Ideen strukturiert auf Papier bringen

Gerade bei einem neuen Produkt bedarf es einer ausführlichen Analyse:

  • Wie sollen die Grundfunktionen der Applikation aussehen?
  • Welche Features sind essenziell und welche wünschenswert?
  • Sind alle Features umsetzbar? - Mit welchen Technologien wäre dies machbar?
  • Sind alle Features allen gängigen Endgeräten ausführbar?
  • Wie sieht das Thema Sicherheit aus? Wie werden die Daten erfasst, verarbeitet und gespeichert?

Neben den technischen Fakten mussten wir bei diesem Projekt aber auch Layoutwünsche ermitteln:

  • Gibt es bereits Vorstellungen wie das CI aussehen soll?
  • Oder Vorstellungen, wie die Applikation aussehen könnte?
Showcase matchgarden
Showcase matchgarden
Von der Konzeption zur agilen Entwicklung
Kommunikation als A & O

Am liebsten beziehen wir unseren Kunden von Beginn eines Projektes mit ein. Sie sollen stets wissen, in welcher Phase sich das Projekt befindet. hrConncetum war mit viel Engagement von Anfang an dabei. Diese Art der Unterstützung motivierte unsere Produktmanager und Entwickler ungemein und förderte so eine zielgerichtete und reibungslosere Umsetzung.

Da matchgarden ein komplett neues Produkt darstellt, lag bei der Beratung ein wichtiger Fokus auf die mögliche Höhe des Invests für den Kunden. Begonnen wurde mit den Workshops, in denen Anforderungen und Ideen gesammelt worden sind.

In der Analysephase wurde geprüft, wie die technische Umsetzung aussehen könnte und welche Ideen welchen Kosten-Leistungs-Nutzen mit sich bringen. Besonders wichtig in diesem Schritt ist die Berücksichtigung der agilen Entwicklung. Ein neues Produkt soll langlebig sein. Um Langlebigkeit zu gewährleisten ist eine agile sowie modularisierte Entwicklung notwendig. Eine Erweiterung oder Optimierung zu einem späteren Zeitpunkt wird somit von Anfang an berücksichtigt.

Um dem Kunden die gesammelten Fakten aus der Analyse besser zu veranschaulichen geht es in der Konzeption um den ersten Eindruck: Wie könnte matchgarden aussehen, welche Funktionen sind enthalten und wie werden diese angesteuert. Und: Mit welchem Zeit- und Kostenaufwand kann gerechnet werden?

matchgarden - das Bewerberportal
Mit wenig Aufwand zum Top-Bewerber

Stellenportale gibt es inzwischen wie Sand am Meer. Aber alle bieten das gleiche an: Simples Einstellen von Stellenanzeigen und die Zusendung der Unterlagen von Bewerbern oder Unternehmen.

Matchgarden hebt sich von der Konkurrenz deutlich ab:

Durch die Anlage von Bewerber- und Unternehmensprofilen kann ein automatischer Abgleich von Anforderungen seitens des Unternehmens und Kenntnisse eines Bewerbers stattfinden. Die sogenannten Matchings helfen somit, die Zeit der Vorabauswahl um ein Vielfaches zu reduzieren.

Einen freiwilligen Test für ein Stärken- und Schwächenprofil erhöht die Matchingquote um Softskills. So ist die Chance höher, dass der Bewerber nicht nur mit seiner Erfahrung ins Unternehmen passt, sondern auch vom Charakter.

In anderen Ländern ist die anonymisierte Bewerbung schon Gang und Gebe. Auch Matchgarden bietet diese Option für Bewerber an. Diese können ohne Profilbild und Angabe von persönlichen Daten ihre Bewerbungen an das Unternehmen senden.

Weitere Features sind:

  • Die Plattform beinhaltet sowohl Bewerber- wie auch Unternehmensprofile
  • Die Profile können von Kandidaten und Unternehmen jederzeit aktualisiert werden
  • Matches werden automatisch geprüft und Ergebnisse analysiert
  • Rechnungen werden als PDFs generiert
  • Bezahlung per Kreditkarte mittels Anbindung von Wirecard
  • Eine Matchpoint Schnittstelle wurde angebunden und dient der Abgleichung von Stellenanzeigen und Bewerberprofilen
  • Durch einen freiwilligen Test ergibt sich ein Stärken- und Schwächenprofil, welches dem HR Verantwortlichen ein besseres Bild des Bewerbers vermittelt
  • E-Mail-Benachrichtigungen, Weiterleiten von Informationen
  • Anonymisierte Bewerbungen
Gegründet durch:
3 Gründer
Basiert auf:
Rekrutierung durch Algorithmen
Nutzen:
Rekrutierungskosten senken